G. Maria Nerger, geb. 1966 in Hildesheim

Als ausgebildete Kinderkrankenschwester habe ich immer bei den kleinsten Patienten, den Früh- und Neugeborenen gearbeitet. Eine sorgfältige Krankenbeobachtung ist hier unerlässlich und so war ich erstaunt, in einem Einsteigerseminar über Homöopathie zu erfahren, dass man noch sehr viel genauer hinschauen kann.

Davon fasziniert machte ich zunächst berufsbegleitend meine Ausbildung zur Heilpraktikerin, um dann in einer 2jährigen Ausbildung an der Schule der Homöopathie und Heilpraktik in Hamburg die klassische Homöopathie von Grund auf zu lernen. Nach einer Zeit der Hospitation habe ich 2013 meine eigene Praxis eröffnet. Seitdem nehme ich regelmässig an Fortbildungen teil und tausche mich in Arbeitsgruppen mit anderen Therapeuten aus. 

Aufgrund meiner bisherigen beruflichen Laufbahn liegt mein Schwerpunkt nach wie vor in der homöopathischen Behandlung von Kindern sowie in der Begleitung von Eltern erkrankter Kinder. Hier setze ich außer dem therapeutischen Gespräch vor allem Bach-Blüten ein.

Natürlich arbeite ich auch gerne mit erwachsenen Patienten und versuche mit ihnen gemeinsam, ihre Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. 

 

Im Januar 2018 habe ich meine Weiterbildung zur Systemischen Familienberaterin beendet und biete nun  sowohl reine Beratungsgespräche an, bzw. nutze meine Kenntnisse in der ganzheitlichen Behandlung meiner Patienten.