Similia similibus curentur.

                                             Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden.

                                                                                                                Samuel Hahnemann

Samuel Hahnemann, 1755 - 1843, war Arzt, Schriftsteller und Übersetzer medizinischer Fachbücher. Bei der Übersetzung eines Buches über Heilpflanzen erkannte er, dass die Symptome einer Vergiftung mit Chinarinde, welche zu der damaligen Zeit zur Behandlung der Malaria eingesetzt wurde, denen der Malaria selbst glichen.

Dies war der Anfang seiner Forschungen, die letztlich in seinem großen Werk, dem      

" Organon der Heilkunst" mündeten.

Mit diesem Grundlagenwissen arbeiten heute Homöopathen auf der ganzen Welt.

Gesundheit ist ein dynamischer Prozess, für den ein Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele herrschen muss. Krankheit entsteht, wenn dieses Gleichgewicht gestört ist und dann Symptome als äußeres Zeichen der inneren Störung erscheinen. 

In einer homöopathischen Behandlung werden alle Ebenen des Patienten im Erstgespräch erfasst, dann analysiert und gewichtet und zuletzt ein entsprechendes Arzneimittel gesucht. 

Ein gut gewähltes Mittel wirkt regulierend auf die psychische Ebene, auf den Energiehaushalt, den Stoffwechsel, das Allgemeinbefinden und die körperlichen Leiden.

Die klassische Homöopathie als ganzheitliche Therapie wird eingesetzt sowohl bei akuten Erkrankungen, als auch - und ganz besonders - bei lang bestehenden chronischen Krankheiten.

So behandle ich akute Infekte, aber auch chronische Schmerzzustände, Allergien, Störungen des Harn- oder Verdauungstraktes oder psychosomatische Beschwerden und vieles mehr.

Wenn Sie mehr über den Ablauf einer Behandlung erfahren möchte, nehmen Sie gerne Kontakt auf.

© G. Maria Nerger - Tel: 04282-5095189 - hp-nerger@gmx.de